Startseite                      Touren                Über Uns            Die Mongolei             Galerie                 Kontakt

 

 


Der erste Eindruck

Die Gobi in Arburd Sand


Überraschend nah an die Hauptstadt der Mongolei Ulaanbaatar reicht die nördlichste Stelle der Gobi Steppe: Baumlose Steppe erstreckt sich bis zum Horizont und darüber hinaus.
Die mongolische Nomadenkultur der Steppe ist hier intakt. Ein Reitervolk, das auf dem Pferd  und in Jurten lebt und auf das auch die Konstruktion der großen chinesischen Mauer zurückzuführen ist, die zugleich auch die Aufteilung in das mongolische und chinesische Reich bedeutete.
In der Gegend um Arburd Sand leben Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen und Kamele.
Sie werden ein Gebiet erkunden, wo die Steppe in den Sand führt  und wo eine 20 km lange Sanddüne zuhause ist. Alle Hirtenfamilien leben hier noch außerhalb von Ortschaften und auf ihre traditionelle Weise.

Das Programm auf einen Blick

Auf dieser kurzen Reise fahren wir südlich von Ulaanbaatar bis zur Steppe der Gobi.
Wir übernachten in einem bequemen, einfachen Jurtencamp, im Ger. Gers sind völlig zusammenklappbare Hütten, erstellt in der traditionellen Nomadenbauweise.
Diese Camps werden für den Sommer aufgestellt und zum Winter abgebaut, ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen.
Wir treffen direkt auf die Lebensweise der Mongolen; wir wohnen auf ihre Weise und bewegen uns manchmal auch mit ihrer Technologie – wir fahren in Kamelkutschen und wir reiten auf Kamelen oder auf Pferden. Wir erleben die mongolische Gastfreundschaft, denn wir leben in unserem Reisegebiet mit den Anwohnern auf ihre Weise. 
Zusätzliche Option: Ihr eigenes Camp außerhalb des Jurtencamps in der Nähe  der Sanddüne, mitten in der Steppe oder in der unmittelbaren Nachbarschaft einer einheimischen Nomadenfamilie. Sie bringen ihre Jurte selbst mit, unterstützt vom lokalen Organisator und privaten Koch, auf einer Kamelkarre und Sie bauen sie auch selbst auf.

1. Tag: Ulaanbaatar

Am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt. Fahrt nach Süden durch baumlose Steppe etwa 4 Stunden. Picknick in der Steppe. Zwischenstopp, um einige Nomadenfamilien zu besuchen. Unsere Gastgeber vor Ort sind verwandt mit einem Drittel der über die ganze Steppe zerstreuten Nomadenvölker.

2. Tag: Zorgol Khairkhan Berg

Fahrt quer durch die Steppe (35 Km) zum Heiligen Berg Zorgol Hairhan.
Da kommen plötzlich wahrhaft riesige Felsformationen beinahe senkrecht aus der Mitte der Gobi heraus auf Sie zu.
Wir erkunden die Gegend und vielleicht haben wir die Chance, das seltene und flüchtige Wildschaf Argali (Ovis ammon), das größte Wildschaf auf der Welt, zu Gesicht zu bekommen.
Da ist es auch möglich, Steinböcke auf den Felsen zu sehen.
Aber wir brauchen Glück, um sie zu sehen, und wir halten immer einen ausreichenden Abstand ein. Zorgol Hairhan ist ein heiliger Berg, und es gibt viele Spuren, wo die Einheimischen ihre Opfergaben bringen.

3. Tag: Arburd Sand

Ausflug zur Erkundung der unmittelbaren Nähe von Arburd Sand. Wir könnten Kamele zum Wandern oder Reiten durch die Mitte der Sanddüne benutzen.  Arburd Sand ist eine 20 Km lange Sanddüne.
Noch eine Überraschung können wir dort erleben: Etliche Wölfe, die sich vor Menschen hüten, haben in dieser Sanddüne ihre Zuflucht gefunden. Mit unseren Reitkamelen könnten wir sie erreichen.
Wir werden auch mit anderen Hirten Kontakt aufnehmen. Dort sind wir in die Jurten eingeladen und lernen mehr über ihren altertümlichen Lebensstil kennen.

4. Tag: Bogd Uul Biosphärenreservat

Vormittags fahren wir zurück nach Ulaanbaatar. Unterwegs besichtigen wir das Bogd Uul Biosphärenreservat und die Ruine des Manzushir Klosters.
Das ist der südlichste Teil der Taiga, und wir werden die Hügel und einige charakteristische Wälder erleben.
Normalerweise kann man hier Rothirsche sehen. (Cervus elaphus)
Danach geht es zurück nach Ulaanbaatar und in Ihr Hotel zum Einchecken. Dann werden Sie einige freie Zeit in der Stadt haben.
       
Praktische Einzelheiten:

Vorkenntnisse: Wenn Sie noch nie auf einem Pferd gesessen haben, sollten Sie nicht selbst versuchen, auf einem Pferd zu reiten. Allerdings sind Mongolen als die besten Pferdekenner weltweit bekannt und berühmt – und sie werden Ihnen das Reiten schnell erklären, so dass Sie es bald genießen können. Die Kosten der Reittouren sind im Gesamtpreis enthalten.
Wenn Sie hingegen ein erfahrener Reiter sind, so lassen Sie uns das vorher oder am Beginn der Reise wissen. Dann können wir Ihnen eine Auswahl von Pferden zur Verfügung stellen. Dafür benötigen wir die Angaben über Ihr Alter, Größe und Gewicht. Sie sollten jedoch an eine Versicherung für Ihre individuellen Reitaktivitäten denken. Reiten erfordert für Sie besondere Erfahrungen, denn mongolische Pferde sind anders, sind einzig- und eigenartig – ein Ausritt in der Mongolei ist anders als in Ihrer Heimat. Noch ein Tipp: Bringen Sie dann auch Ihre eigene Reitkappe mit, denn davon gibt es nur eine geringe Auswahl in der Mongolei.

Die Landpartie mit der Jurte: Arburd Sand Jurtencamp ist mit Nomaden bevölkert und so können Sie überall mobil betreut werden. Dazu gehören Jurten und Kamelkarren.
Sollten Sie ein privates Camp für sich allein bevorzugen, auch mit eigener Feuerstelle und eigenem Koch, dann kann ein Lernkoch zur Unterstützung Ihres Reiseleiters vermittelt werden. Ebenfalls erhalten Sie dann eine zusammengefaltete Jurte auf dem Kamelkarren und persönliche Unterstützung – Sie können dann allein in der Natur Ihre Wahl treffen, wo Ihre Jurte stehen soll. Nahe einer Familie oder in der Weite der Steppe. Bauen Sie gemeinsam Ihre Jurte auf und übernachten genau dort. Dieses Angebot können Sie zusätzlich buchen; es kostet 75 Euro, unabhängig von der Personenzahl Ihrer kleinen Gruppe.   

Verpflegung: Unsere Köche versorgen Sie. Sie können auf westliche oder auf mongolische Weise bei Ihrer Reise versorgt werden. Stets gibt es verschiedenes Gemüse, und auch Vegetarier können sich bei uns wohlfühlen – wir kochen auf Wunsch auch vegetarisch. Zum Frühstück können wir auch den frischen Yoghurt bei den Hirten der Umgebung kaufen.

Preise ab/bis  Ulaanbaatar:
750 USD pro Person (min. 2 Teilnehmer)

Zusatzleistungen:
Einzelzimmer-und Jurtenzuschlag: 120 USD
Kinderermäßigung: 1-4 Jahre kostenlos, 5-12 Jahre 50%

Termine ab/bis Ulaanbaatar:  
Täglich vom 20. Mai bis 22. September

Im Preis enthaltene Leistungen: Reiseleitung, Frühstück jeden Tag, alle Verpflegungen außerhalb Ulaanbaatar, alle Übernachtungen in der Jurte (3Ü.), alle inländischen Transporte.

Nicht im Preis enthaltene Leistungen: Importierte Getränke, Wäscherei, Visumgebühren, internationale Flüge.


.

NOMADEN REISEN
GAZARCH EUROPE GmbH
Neuenburgerstr. 21
D-10969 Berlin
Tel.: +49(0)30- 69 59 67 78
Fax: +49(0)30- 69 59 67 83
E-Mail: info@nomadenreisen.de
www.nomadenreisen.de